«Drive Me Home» von «Gigi Moto»: ein Leckerbissen

1993 wurden «Gigi Moto» als Trio in Zürich gegründet, mit «Drive Me Home» erscheint nach langer Pause ein neues, grossartiges Studioalbum.

Gigi Moto im Auto.
Bildlegende: Gigi Moto stellen im «Swissmade» ihr jüngstes Werk «Drive Me Home» vor. ZVG

«Gigi Moto» mutieren 1998 vom Trio zur fünfköpfigen Band. Das Resultat sind die beiden Alben «Superstar» (2000) und «Lazy Daisy» (2003). Die daraus ausgekoppelten Radiohits «Superstar», «Baby Blue» und «Beautiful Loser» bescheren der Band gesteigerte Aufmerksamkeit und in der Folge Clubtourneen und Open Air-Gigs. Zudem werden «Gigi Moto» 2010 mit dem begehrten Zürcher Kulturpreis ausgezeichnet.

Das neue Album «Drive Me Home» unterstreicht vor allem zwei Dinge: Sängerin Gigi verfügt weiterhin über eine der markantesten und eindringlichsten Stimmen der Schweiz. Und Gitarrist Jean-Pierre von Dach zählt unbestritten zu den Besten des Landes. Die elf neuen Songs überzeugen mit viel Leidenschaft, klugen Arrangements und grossartigen Melodien.

Man mag den beiden sofort zustimmen, wenn sie sagen, dass «Drive Me Home» ihr bestes Album sei. Nach Gigis Verpflichtungen am Zürcher Theater am Hechtplatz und Jean-Pierres Ausflügen mit Seven, Adrian Stern, Pippo Pollina und anderen sind die beiden, die auch privat ein Paar sind, musikalisch wieder vereint.

«Little Rose», ein berührender und sehr persönlicher Song, ist derzeit häufig auf Radio SRF1 zu hören. Wer Gigi Moto bisher nicht entdeckt hat, dem bietet «Drive Me Home» eine gute Gelegenheit, Verpasstes nachzuholen.

Video «Beim Musicalauftritt von Gigi Moto» abspielen

Beim Musicalauftritt von Gigi Moto

2:55 min, aus Glanz & Gloria vom 8.6.2011

Gespielte Musik

Moderation: Riccarda Trepp, Redaktion: Dano Tamásy