Fraui: 13 Mundartsongs in fünf Jahren

Fraui heisst in Wirklichkeit Fabian Frauenfelder, ist ein 26-jähriger Vollblutmusiker und direkt am Flughafen Zürich aufgewachsen. Er singt auf Mundart, damit seine Botschaften beim Publikum ankommen.

Fabian Frauenfelder
Bildlegende: «Fraui» heisst mit bürgerlichem Namen Fabian Frauenfelder. zvg

Fabian Frauenfelder alias «Fraui» ist ein Musiker durch und durch. Er spielt Gitarre, Klavier und Schlagzeug und komponiert eigene Songs. Diese handeln von seinem Leben, der Liebe und seiner Sehnsucht nach der Ferne.

Er mag es einfach und singt auf Mundart, damit seine Botschaften beim Publikum ankommen. Mit ein Grund, warum er vom Schlagzeug ans Mikrofon gewechselt hat, ist der direkte Kontakt zum Publikum. Fraui braucht das Rampenlicht und fühlt sich wohl als Frontmann. 

Sein erstes ambitioniertes Projekt war der Titelsong  «Zäme um dWält»  für das Projekt «RTW2012 - round the world for children».  Es ging dabei um den Weltrekord des 22-jährigen Klotener Piloten Carlo Schmid. Dieser hat die Welt in 80 Tagen alleine in einem einmotorigen Flugzeug umrundet. Fraui wird es gemächlicher angehen lassen. Mit dem eigenen Nightliner auf Tournee gehen und einen Zwischenhalt im Zürcher Hallenstadion einlegen, davon träumt er. «Danke», sein Debutalbum mit 13 Mundartsongs, ist ein erster Schritt.  

Fraui: Irgendwo da dussä

Gespielte Musik

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Dano Tamásy