Heinrich Müller: «Heinrich Müller»

Vor zwei Jahren hat er der »Tagesschau« den Rücken gekehrt und tourt mit seiner Band durch die grossen und kleinen Clubs des Landes. Unterdessen ist seine dritte CD erschienen, die wir heute vorstellen. 

Wohlwissend um einen guten Sound, holt sich Heinrich Müller wieder den Erfolgsproduzenten Tim Hinkley mit an Bord, der unter anderen schon Künstler wie die Rolling Stones oder Eric Clapton betreut hat. Herausgekommen ist ein Album, das einen internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht.

Heinrich Müller zeigt sich wie schon in seinen zwei CDs zuvor, musikalisch wieder weltoffen. Im Stil zwischen klassischen Singer-Songwriter-Nummern findet sich Weltmusik jeglicher Couleur, mal afrikanisch inspiriert wie in «The Girls From The Shebshi Hills» mal karibisch wie in «She Passed Me By» oder «Hardtbridge» (Hardbrücke). Alle Songs erzählen Geschichten aus Müllers Alltag. 

Erstmals singt der «Ex-Tagesschau»-Mann auch Mundart. Von den zwei Songs hören sie «Mis Liebeslied».

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Roland Lüthi