Heinz de Specht: Lieder aus der Vogelperspektive

Heinz de Specht ist ein multiinstrumentales Trio, welches seit zehn Jahren durch die Schweiz tourt. Ihr neues Album zum Jubiläum heisst «Därf mer das?» und es beinhaltet neun Songperlen aus der Vergangenheit und vier neue Songs aus der Gegenwart.

Die drei Musiker von Heinz de Specht mit ihren Instrumenten.
Bildlegende: Das Trio «Heinz de Specht» mit Mandoline, Bass und Gitarre. zVg

Heinz de Specht sind Christian Weiss, Daniel Schaub und Roman Riklin. Bis heute haben die drei mit ihren abendfüllenden Bühnenprogrammen gegen 500 Konzerte gespielt. In dieser Zeit wurden drei CDs und eine DVD veröffentlicht.

Den Stil von Heinz de Specht zu definieren, ist keine einfache Sache. «Liedermacher» scheint zu altmodisch, «Chanson» oder »Mundartsongs» wirken zu brav. Deshalb hat sich als Genre-Bezeichnung «Lieder aus der Vogelperspektive» durchgesetzt und oft wird auch der selbst gewählte Untertitel «Musikalische Kurztherapien» verwendet.

Der Humor des Trios ist schwarz und die Pointen oft dermassen deftig, dass einem das Lachen beinahe im Hals stecken bleibt. In der Sendung «Swissmade» scheint beste Unterhaltung garantiert.

Video «Auftritt: Heinz de Specht» abspielen

Auftritt: Heinz de Specht

4:33 min, aus Giacobbo / Müller vom 23.11.2014

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy