Ritschis zweites Soloalbum: Ehrlich und authentisch

Anfang 1997 gründeten fünf Jungs aus Interlaken eine Band, mit dem Ziel, in der Freizeit ein bisschen Musik zu machen. Gut fünf  Jahre später stürmten «Plüsch» um Sänger Ritschi die Schweizer Hitparade. Mit «Öpfelboum u Palme» veröffentlicht dieser nun sein zweites Solo-Album.

Ritschi singt
Bildlegende: Lebt von der Musik: Andreas Ritschard alias «Ritschi». Keystone

Plüsch veröffentlichten zwischen 2002 und 2006 im Zwei-Jahres-Rhythmus drei sehr erfolgreiche Alben. 2009 brachte Sänger Ritschi ein ebenfalls viel beachtetes Soloalbum auf den Markt. 

Nach einem weiteren Plüsch-Album und der Auflösung der Band, meldet sich Ritschi mit «Öpfelboum u Palme» wieder als Sänger, Texter und Musiker zurück. Sein zweites Album als Solokünstler ist rund um die Familiengründung herum entstanden und Ritschi hat sich selber um Produktion, Grafik und Studio gekümmert.

Das Ganze hat er professionell in Angriff genommen, denn sein wichtigstes Hobby, die Musik, muss mittlerweile eine Familie ernähren. «Musik ist meine Leidenschaft, meine Berufung, mein Beruf» sagt er. Die zwölf neuen Pop/Rock-Songs kommen leichtfüssig, positiv und erwachsen daher - «Öpfelboum u Palme» ist authentisch, ehrlich und bodenständig.  So wie sich Ritschi am liebsten selber sieht.  

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy