Small Town - Nicole Berneggers gelungener Zweitling

Nicole Bernegger hatte im März 2013 das Finale von «The Voice of Switzerland» gewonnen. Noch im gleichen Jahr erschien ihr Debut-Album. Für ihren Zweitling Small Town hat sie sich deutlich mehr Zeit gelassen.

Nicole Bernegger auf der Bühne.
Bildlegende: Nicole Bernegger 2013 am Openair auf dem Bundesplatz in Bern. Keystone

Nach ihrem Finalsieg bei «The Voice of Switzerland» im März 2013 dauerte es knapp ein halbes Jahr, bis Nicole Berneggers erstes Album erschien. Für ihren Zweitling hat sich die Baslerin deutlich mehr Zeit gelassen und mit Small Town auch ein viel persönlicheres Album abgeliefert.

Viele der Songs hat sie selber geschrieben, das Album tönt organischer und viel mehr nach Nicole Bernegger, als ihr eher poppiges Debut. «Es ist mein Werk. Zum ersten Mal habe ich das Gefühl, ein Album gemacht zu haben, welches zu 100 Prozent mir entstammt - vom Songwriting, über die Aufnahmen bis zur Produktion. Die neuen Tracks sind persönlicher, wie aus einem Guss und zeigen mich, wo ich wirklich zuhause bin: in der Soul-Ecke nämlich.»


Für die Produktion reiste Nicole Bernegger nach London, um dort mit Andy Wright zu arbeiten. Der Brite verhalf bereits Bands wie Simply Red, Eurythmics oder Simple Minds zu Welthits. Ob es auch für Nicole Bernegger zu einer Karriere ausserhalb der Schweiz reicht, wird sich zeigen. Internationales Format hat Small Town allemal.

Gespielte Musik

Moderation: Ricarda Trepp, Redaktion: Dano Tamásy