Stephan Eicher und Martin Suter vereint

Stephan Eichers erstes Lied zu einem Text von Martin Suter hiess «Weiss nid, was es isch». Es war ein Volltreffer auf Eichers Album «Eldorado». Mit «Song Book» veröffentlichen die beiden nun ein feinfühliges Album mit 17 Liedern, getextet von Martin Suter. Im Duo sind sie auch Gäste bei Swissmade.

Stephan Eicher und Martin Suter in der Zürcher Altstadt.
Bildlegende: Song Book heisst das gemeinsame, feinfühlige und melancholische Werk von Stephan Eicher und Martin Suter. zVg/Vera Hartmann

Der Musiker Stephan Eicher und der Schriftsteller Martin Suter kennen sich seit Jahren. Mit dem gemeinsamen Werk «Song Book» erfüllen sie sich einen Herzenswunsch. Dazu sagt Stephan Eicher: «Mit unserem «Song Book» wollen wir den Menschen eine Freude bereiten», Martin Suter ergänzt: «Die Songtexte für Stephan Eicher sind vielleicht die Arbeit, auf die ich am meisten stolz bin».
Die beiden sorgen für ein unglaublich schönes, feinfühliges aber auch melancholisches Album über Freunde, Sehnsucht und Vergänglichkeit, dezent instrumentiert und unglaublich atmosphärisch.
Dazu gibt es in einem separaten Buch exklusive, fiktive Kurzgeschichten von Martin Suter über die Künstlerfreundschaft der beiden – und im Duo sind die beiden auch in der Sendung Swissmade zu Gast.

Gespielte Musik

Autor/in: Dano Tamásy, Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy