Pimp my Occasion

Der Plan: Einen Oldtimer von 1988 für Fr. 160.- modernisieren, inklusive Bluetooth-Radio mit Navi, Rückfahrkamera, Parksensoren. Ob das klappt? Ruedi zeigt, wie man richtig reagiert, wenn man ins Schleudern gerät. Und: Tipps, wie man nach dem Abschalten der UKW-Sender weiterhin Empfang hat.

Beiträge

  • Wie man eine Occasion möglichst billig modernisiert

    Das Tacho-Auto, ein Rover 825i, stammt mit Jahrgang 1988 aus einer Zeit, als die Autos noch kaum elektronische Helfer hatten. Tacho holt seinen Rover etwas in die Gegenwart, hat aber eigentlich kein Geld. So müssen Salar und Ändu selbst Hand anlegen, mit günstigster Technik direkt aus China. Dabei ist das Material selbst nicht einmal das grösste Hindernis.

    Mehr zum Thema

  • Bye Bye UKW-Radio – wie man zu DAB+ kommt

    Bis in sechs Jahren will der Bundesrat die UKW-Verbreitung abschalten. Die Radiosender sollen bis dann alle auf das digitale Netz wechseln. Das bringt mehr Platz für Sender und bessere Musikqualität. Doch wer im Auto noch ein herkömmliches Radio hat, wie derzeit noch die grosse Mehrheit der Autofahrer, wird spätestens 2024 keine Schweizer Sender mehr empfangen. Wir zeigen, wie das Radio nicht stumm bleibt.

  • Wenn man unfreiwillig quer fährt

    Zu schnell in der Kurve und das Auto gerät ins Schleudern, es übersteuert. Wer dann falsch reagiert, riskiert mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Unfall. Ruedi erklärt, warum das so ist und wie man trotz Übersteuern auf der Strasse bleiben kann oder zumindest die Chance dafür deutlich erhöht.