Heute vor 29 Jahren: Start Luzerner Zivilschutzübung «Ameise»

Am 16. November 1987 startete in Luzern die Zivilschutzoperation «Ameise». Es war die grösste Zivilschutzübung, die in der Schweiz je stattgefunden hat. Und sie endete in einer Katastrophe.

Schwarzweiss-Foto von zahlreichen Zivilschützern, die während der Übung «Ameise» im Luzerner Sonnenbergtunnel zum Essen zusammensitzen (19. November 1987).
Bildlegende: Zahlreiche Zivilschützer sitzen während der Übung «Ameise» im Luzerner Sonnenbergtunnel zum Essen zusammen (19. November 1987). Keystone

Autor/in: Valérie Wacker, Redaktion: Miriam Knecht