Heute vor 46 Jahren: Selbstmord von Autor Yukio Mishima

Am 25. November 1970 verübte Yukio Mishima nach einem missglückten Staatsstreich «séppuku», den auch als «harakiri» bekannten, rituellen japanischen Selbstmord. Was brachte einen der berühmtesten Schriftsteller seiner Zeit zu einer solchen Tat?

Yukio Mishima auf dem Balkon des Armeehauptquartiers in Tokio, kurz vor seinem Selbstmord, ein traditionelles japanisches Gewand mit Kopftuch an (25. November 1970).
Bildlegende: Yukio Mishima auf dem Balkon des Armeehauptquartiers in Tokio, kurz vor seinem Selbstmord (25. November 1970). Keystone

Autor/in: Konrad Muschg, Redaktion: Miriam Knecht