Heute vor 75 Jahren:Bunderat erhält empörte Post von Jugendlichen

Die Schweiz und die Flüchtlinge war auch 1942 ein schwieriges Thema. Dass abgewiesene jüdische Flüchtlinge meist direkt in den Tod geschickt wurden, wussten damals bereits 14-jährige Mädchen. Eine Gruppe Schülerinnen aus Rorschach schrieben dem Bundesrat deshalb einen geharnischten Brief.

Schülerinnenbrief aus Rorschach an den Bundesrat, 1942
Bildlegende: Schülerinnenbrief aus Rorschach an den Bundesrat, 1942 zvg

Autor/in: Maj-Britt Horlacher