Alexander Hug: Einsatz an der ukrainischen Front

  • Freitag, 6. April 2018, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 6. April 2018, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 6. April 2018, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 6. April 2018, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 7. April 2018, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 7. April 2018, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 7. April 2018, 21:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 7. April 2018, 23:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 8. April 2018, 1:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 8. April 2018, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 8. April 2018, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 8. April 2018, 16:03 Uhr, Radio SRF 4 News

Der Krieg in der Ukraine hat sich aus den Schlagzeilen verabschiedet – aber er schwelt weiter. Noch immer wird geschossen, gibt es Tote. Dabei müssten und könnten die Waffen längst schweigen, sagt OSZE-Beobachter Alexander Hug im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann.

Alexander Hug, stellvertretender Leiter der OSZE-Beobachtermission im Konfliktgebiet in der Ostukraine.
Bildlegende: Alexander Hug, stellvertretender Leiter der OSZE-Beobachtermission im Konfliktgebiet in der Ostukraine. SRF

10'000 Tote hat der Konflikt im Osten der Ukraine in den letzten vier Jahren gefordert, und noch immer ist kein Ende in Sicht – trotz dem in Minsk vereinbarten Waffenstillstandsabkommen. Die täglichen Verletzungen dieses Abkommens muss Alexander Hug ermitteln und rapportieren.

Der 45jährige Luzerner ist stellvertretender Leiter der OSZE-Beobachtermission im Konfliktgebiet in der Ostukraine. Hug weilt gerade kurz auf Schweiz-Besuch: Marc Lehmann hat die Gelegenheit wahrgenommen, um mit ihm über einen bei uns schon fast vergessenen Krieg zu sprechen.

Moderation: Marc Lehmann