Andrea Maihofer: «Ein Mann zu sein, war noch nie einfach»

  • Dienstag, 3. November 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 3. November 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 3. November 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 4. November 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Wonach strebt der Mann im Jahr 2015? Nach Familie und Kindern, nach Karriere - oder nach allem zusammen? Am Welt-Männer-Tag spricht Iwan Lieberherr mit Geschlechterforscherin Andrea Maihofer über Rollenbilder und Rollenverständnisse; sie leitet das Zentrum Gender Studies der Universität Basel.

Andrea Maihofer. Portraitbild.
Bildlegende: Andrea Maihofer. zvg Uni Basel

«Es wird von den Männern erwartet, 120 Prozent zu arbeiten», sagt Andrea Maihofer. Es sei noch nie einfach gewesen, ein Mann zu sein, so die Genderforscherin. Männer hätten eine kürzere Lebenserwartung und würden weniger oft zum Arzt gehen. «Über Schmerzen hinwegzusehen, hat viel mit der Vorstellung von Männlichkeit zu tun».

Andrea Maihofer hat in Frankfurt am Main in Philosophie promoviert und in Soziologie habilitiert. Heute leitet sie als Professorin für Geschlechtserforschung das Zentrum Gender Studies der Uni Basel; dieses ist Teil der Basler philosophisch-historischen Fakultät. Die Studienrichtung ist nicht unumstritten. Auch das ist Thema im Tagesgespräch.

Moderation: Iwan Lieberherr