Andreas Boldt über das Hermelin, Pro Natura «Tier des Jahres 2018»

  • Mittwoch, 3. Januar 2018, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 3. Januar 2018, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 3. Januar 2018, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 4. Januar 2018, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 4. Januar 2018, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Das «Tier des Jahres 2018» ist für die Naturschutzorganisation Pro Natura das Hermelin. Man sieht es fast nie, denn es versteckt sich gerne. Seine Verstecke verschwinden aber. Gast von Susanne Brunner ist der Wildtierbiologe Andreas Boldt.

Ein Hermelin im Winterkleid – das «Tier des Jahres 2018».
Bildlegende: Ein Hermelin im Winterkleid – das «Tier des Jahres 2018». zvg Pro Natura

Das Hermelin ist ein kleines einheimisches Wiesel, das Mäuse jagt. Es wird ungefähr dreissig Zentimeter gross und wiegt maximal 350 Gramm. Gefährdet ist es als Tierart nicht, aber es hat seit ein paar Jahrzehnten zunehmend Schwierigkeiten. Das Kulturland, das ihm früher viele Verstecke bot, wird verbaut, von Bahnlinien, Strassen und Siedlungen durchtrennt und dadurch auch eintöniger. Ohne Hecken, Steinbrocken, Äste und verwachsene Bachufer wird der kleine Jäger selbst zum Gejagten und verschwindet. Andreas Boldt ist Projektleiter Freizeitaktivitäten und Naturschutz bei der Naturschutzorganisation Pro Natura und kennt sich aus mit den Sorgen und Nöten des Hermelins. Er erklärt, warum dieses zum Tier des Jahres erkoren wurde.

Moderation: Susanne Brunner