«Die Lehre gibt im Vergleich zur Uni weniger Arbeitssicherheit»

  • Mittwoch, 17. September 2014, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 17. September 2014, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 17. September 2014, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 18. September 2014, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

In Bern treffen sich bis am Sonntag junge Schweizer Berufsleute zu den Swiss Skills, den Berufsmeisterschaften. Walther Zimmerli ist der Meinung, dass eine traditionelle Berufslehre nicht mehr genügt, um auf dem Arbeitsmarkt bestehen zu können. Er ist Gast von Iwan Lieberherr.

Walther Zimmerli, Stiftungs-Seniorprofessor an der Humboldt-Universität Berlin.
Bildlegende: Walther Zimmerli, Stiftungs-Seniorprofessor an der Humboldt-Universität Berlin. Keystone

«An der Universität lernen Sie Grundlagen, in der Berufsschule Fertigkeiten», erklärt Zimmerli seine Meinung. Grundlagen seien für eine längere Zeit gültig, Fertigkeiten müssten andauernd erneuert werden. «Nach einer Berufslehre haben sie den steten Druck, sich fortzubilden». Der Zürcher ist Stiftungs-Seniorprofessor an der Humboldt-Universität in Berlin. In der Schweiz hat der studierte Philosoph 2009 mit einem Weissbuch zum Bildungssystem für Aufsehen gesorgt.

Moderation: Iwan Lieberherr