Florian Bieber: EU-Balkanerweiterung wird länger dauern

  • Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 17. Mai 2018, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 17. Mai 2018, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 17. Mai 2018, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 18. Mai 2018, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 18. Mai 2018, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

In Sofia beraten die EU-Staats- und Regierungschefs heute über die Zukunft der sogenannten Westbalkanländer. Die EU-Kommission empfiehlt, längerfristig sechs Balkanländer in die EU aufzunehmen. Südosteuropa-Experte Florian Bieber beleuchtet im «Tagesgespräch» Chancen und Risiken dieser Pläne.

Florian Bieber.
Bildlegende: Florian Bieber. ZVG

Eine EU mit mehr als 30 Mitgliedsstaaten? Die EU-Kommission hält das für wünschenswert und will vorwärts machen mit der sogenannten Westbalkan-Erweiterung der EU. Sie empfiehlt Beitrittsverhandlungen mit Albanien, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina und dem Kosovo. Für Serbien und Montenegro hat die Kommission gar die Zielvorstellung 2025 für einen möglichen Beitritt formuliert.

Sind die sechs Länder bereit für den Schritt in die EU? Und wie gross ist überhaupt die Erweiterungsbegeisterung bei den bestehenden 28 EU-Staaten? Darüber beraten heute die Staats- und Regierungschefs der EU zusammen mit ihren Kollegen der Westbalkan-Staaten bei einem Gipfel in Sofia. Anlass für das «Tagesgespräch», die EU-Beitrittsperspektiven der Balkan-Staaten mit dem Balkan-Experten Florian Bieber genauer unter die Lupe zu nehmen. Bieber leitet das Institut für Südosteuropa-Studien an der Uni Graz und ist Gast bei Barbara Peter.

Moderation: Barbara Peter