Franz Gähwiler, Helvetas-Programmkoordinator für Nepal

  • Montag, 27. April 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 27. April 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 27. April 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 28. April 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Beim Erdbeben in Nepal sind tausende Menschen ums Leben gekommen. Der Albtraum habe sich angekündigt, sagt Helvetas-Experte Franz Gähwiler; trotzdem sei der Himalaya-Staat nicht darauf vorbereitet gewesen. Gähwiler ist Gast von Marc Lehmann im Tagesgespräch.

Portrait von Franz Gähwiler, hinter ihm an der Wand Fotos aus einem Helvetas-Kalender.
Bildlegende: Franz Gähwiler. zvg

Schon lange spricht man in Nepal vom grossen Beben, nun hat es das Land erschüttert. Trotz der bekannten Risiken sei der Erdbebenvorsorge und Katastrophenhilfe zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt worden, sagt der Programmkoordinator des Hilfswerks Helvetas für Nepal: «Eine grosse Vernachlässigung seitens der Behörden war, dass bestehende Bauvorschriften nicht eingehalten wurden.» Jetzt stünden zehntausende von Menschen ohne Obdach da und würden auf absehbare Zeit auf Hilfe angewiesen sein. Gähwiler, der selber in Nepal gelebt hat und das Land regelmässig bereist, spricht über die Folgen der Katastrophe für den armen Himalaya-Staat, der auch unabhängig vom Erdbeben vor gewaltigen Herausforderungen steht.

Moderation: Marc Lehmann