Gotthard-Debatte: «Es geht um mehr, als man denkt»

  • Donnerstag, 13. März 2014, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 13. März 2014, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 13. März 2014, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 14. März 2014, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Uri ist mehrheitlich gegen den Ausbau am Gotthard, das Tessin mehrheitlich dafür. Die beiden Seiten des Gotthards treffen sich bei Urs Siegrist; zu Gast bei ihm sind die Ständeräte Markus Stadler (Uri, GLP) und Filippo Lombardi (Tessin, CVP).

Der Urner GLP-Ständerat Markus Stadler und der Tessiner CVP-Ständerat Filippo Lombardi .
Bildlegende: Der Urner GLP-Ständerat Markus Stadler und der Tessiner CVP-Ständerat Filippo Lombardi . Keystone

«Die Länge der Debatte zeigt, dass es hier um mehr geht, als man denkt», sagt Markus Stadler im Gespräch. Wenn eine solch teure Infrastruktur gebaute werde, liege es auf der Hand, dass irgendwann deren volle Auslastung gefordert werde. «Wie das Wasser wird sich auch der Verkehr den einfachsten Weg suchen», so Stadler. Dagegen sagt Filippo Lombardi: «Die volle Auslastung stünde frühestens 2030 zur Debatte. Bis dann sollte die Verlagerung von der Strasse auf die Schiene funktionieren.»

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston