Gret Haller: Europa als Ort der Freiheit

  • Montag, 5. Februar 2018, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 5. Februar 2018, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 5. Februar 2018, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 6. Februar 2018, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 6. Februar 2018, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Sie war mal die höchste Schweizerin, regierte in der Stadt Bern mit und stellte sich als Diplomatin in den Dienst der Menschenrechte – nun hat sich Gret Haller Gedanken über die Zukunft Europas gemacht. Diese hält sie in einem neuen Buch fest und äussert sie im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

Gret Haller, Vorsitzende der Schweizerischen Gesellschaft für Aussenpolitik.
Bildlegende: Gret Haller, Vorsitzende der Schweizerischen Gesellschaft für Aussenpolitik. zvg

Bequem war Gret Haller nie. Überzeugt ging sie ihren Weg als Feministin, konsequent propagierte sie die aussenpolitische Öffnung der Schweiz, eindringlich verteidigte sie auf allen Ebenen die Menschenrechte. Die Sozialdemokratin eckte mit ihrer Haltung an, selbst in ihrer eigenen Partei. Auch heute, 25 Jahre nach ihrem Amtsjahr als Nationalratspräsidentin, mag Gret Haller nicht schweigen. Als Vorsitzende der Schweizerischen Gesellschaft für Aussenpolitik engagiert sie sich für eine aktive und offene Europapolitik. In ihrem neuen Buch zeigt sie neue Wege für den alten Kontinent auf.


Buchhinweis: «Europa als Ort der Freiheit», Stämpfli Verlag Bern, 2018

Moderation: Marc Lehmann