Grönland stimmt über mehr Selbständigkeit ab

  • Dienstag, 25. November 2008, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 25. November 2008, 13:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 26. November 2008, 0:35 Uhr, DRS 4 News
    • Mittwoch, 26. November 2008, 4:33 Uhr, DRS 4 News

Die Grönländerinnen und Grönländer stimmen über ein neues Autonomiegesetz und damit über grössere Unabhängigkeit von Dänemark ab.

Hohe Zustimmung erwartet

Seit 1621 haben die Dänen Grönland als Kolonie in Beschlag genommen und nach Kräften ausgebeutet. Ein neues Gesetz soll der Insel jetzt mehr Unabhängigkeit verleihen. Es wird eine Mehrheit von 60 bis 70 Prozent für das Autonomiegesetz erwartet. Doch die vollständige Autonomie ist damit noch nicht erreicht.

Öl soll Grönland Freiheit bringen
Die Frage nach der angestrebten staatlichen Unabhängigkeit hängt von einer einzigen Frage ab: Wird vor den Polarküsten genügend Öl gefunden, um die Grönländer wirtschaftlich vom Mutterland unabhängig zu machen?

Ohne diese neue und bisher nur erhoffte Einnahmequelle bleibt der «Tropf» der derzeit jährlichen Zuschüsse über 3,2 Milliarden Kronen (430 Millionen Euro) aus Kopenhagen unverzichtbar. Allerdings wollen die Dänen schon ein Wörtchen mitreden, wenn es um mögliche Ölreichtümer im hohen Norden geht.

DRS-Nordeuropa-Korrespondenten Bruno Kaufmann hat Grönland kürzlich besucht und ist Gast bei Emil Lehmann.