Historiker Urs Altermatt zur Debatte rund um die Bundesratswahl

  • Dienstag, 15. August 2017, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 15. August 2017, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 15. August 2017, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 16. August 2017, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 16. August 2017, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Fast sein ganzes Leben lang hat sich der Historiker Urs Altermatt mit dem Bundesrat beschäftigt. Dass das Tessin nur einen Kandidaten für die Nachfolge von Didier Burkhalter präsentiert, versteht er nicht. Altermatt ist Gast von Elisabeth Pestalozzi.

Urs Altermatt. Archivaufnahme.
Bildlegende: Urs Altermatt. Archivaufnahme. Keystone

Nicht nur die Schule hat gestern in zahlreichen Kantonen wieder angefangen, auch in der Politik sind die Sommerferien zu Ende. Morgen trifft sich der Bundesrat zu seiner ersten Sitzung nach der langen Pause, und auch die Parlamentarier haben die Arbeit in den Kommissionen wieder aufgenommen. Nun dürfte unter der Bundeshauskuppel auch das Taktieren um die Nachfolge von Didier Burkhalter so richtig losgehen. Als Kronfavorit gilt der Tessiner Nationalrat Ignazio Cassis. Aber ist er wirklich der Richtige? Oder haben die Kandidaten aus der Romandie etwa doch noch Chancen? Und braucht es nicht doch eine Frau? Kaum einer kennt sich mit Bundesratswahlen besser aus als der Historiker Urs Altarmatt. Der Verfasser des Bundesratslexikons verfolgt die Entwicklungen in der Landesregierung seit bald 40 Jahren. Elisabeth Pestalozzi hat mit ihm gesprochen.

Moderation: Elisabeth Pestalozzi