Marcel Bosonnet – der Schweizer Anwalt Edward Snowdens

  • Donnerstag, 6. Oktober 2016, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 6. Oktober 2016, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 6. Oktober 2016, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 7. Oktober 2016, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 7. Oktober 2016, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Der US-amerikanische Regisseur Oliver Stone hat Edward Snowden zum Kinohelden gemacht: Der Film startet nun in der Deutschschweiz. Gast von Susanne Brunner ist Snowdens Schweizer Rechtsanwalt Marcel Bosonnet.

Marcel Bossonet. Portraitbild.
Bildlegende: Marcel Bossonet. zvg

Für die USA ist Snowden ein Spion und ein Landesverräter. Er musste flüchten. Zuerst nach Hongkong, dann nach Russland, wo er seither lebt. Und mittendrin: der Zürcher Anwalt Marcel Bosonnet, der Snowden vertritt. «Mich beeindruckte, was Snowden gemacht hatte. Darum war ich gerne bereit, seine Interessen zu vertreten», sagt Bosonnet im Tagesgespräch. Snowden habe aufgezeigt, wie die US-Behörden die ganze Welt überwachen. Darum sei es legtim, Staatsgeheimnisse preiszugeben. «Für mich ist Snowden ein Vorbild. Und ein Held», sagt er.
Snowden ist nicht Bosonnets erster berühmter Klient: Da waren unter anderen der venezolanischen Terroristen Carlos; der zu lebenslanger Haft verurteilte PKK-Führer Öcalan oder der Schweizer Wachmann und UBS-Whistleblower Christoph Meili.

Was ist die Aufgabe des Schweizer Anwalts, der mit Snowdens Kampf gegen die Überwachung sympathisiert? Ist der Kampf gegen staatliche Überwachung nicht sinnlos, wenn sich die Mehrheit der Bevölkerung mehr Überwachung wünscht – wie sie dies jüngst mit dem Ja zum neuen Nachrichtendienstgesetz bekundet hat?
Nein, sagt Bosonnet. Man müsse immer wieder für die Freiheitsrechte des einzelnen Bürgers kämpfen.

Moderation: Susanne Brunner