Markus Ritter: «Der Bundesrat hat Wortbruch begangen»

  • Freitag, 27. November 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 27. November 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 27. November 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Wortbruch goutieren die Bauern nicht. Und schon gar nicht vom Bundesrat. Dieser hatte ihnen versprochen, man spare nicht bei ihnen, jetzt tut er es doch. Markus Ritter, Präsident des Schweizerischen Bauernverbandes ist Gast von Susanne Brunner.

Markus Ritter, Präsident Bauernverband SBV.
Bildlegende: Markus Ritter, Präsident Bauernverband SBV. Keystone

Bauern müssten zwar mehr leisten, Geld würde ihnen aber keines gestrichen: So versprach es ihnen der Bundesrat vor zwei Jahren im Rahmen seiner Agrarpolitik 2014 bis 2017. Nun will er trotzdem auch bei den Bauern sparen - und zwar rund 750 Millionen Franken bis 2021. Das war der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Und deshalb demonstrierten viele Bauern heute in Bern vor dem Bundeshaus.

Markus Ritter ist selbst Biobauer und CVP-Nationalrat. Seit drei Jahren ist der Sankt Galler Bauernverbands-Präsident. Bauern müssten eine Zukunft haben, sagt er. Das treibe ihn an.

Moderation: Susanne Brunner