Maximilian Reimann + Thomas Hardegger über Checks für Autofahrer

  • Dienstag, 13. Juni 2017, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 13. Juni 2017, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 13. Juni 2017, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 14. Juni 2017, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Mittwoch, 14. Juni 2017, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Bis wann sind Autofahrerinnen und -fahrer fit zum Fahren? Können sie das entscheiden? Sollen sie mit 70 dazu verpflichtet werden? Die Nationalräte Maximilian Reimann, SVP, und Thomas Hardegger, SP, stritten darüber in der Verkehrskommission im Nationalrat und bei Ivana Pribakovic im «Tagesgespräch».

Maximilian Reimann, Nationalrat der SVP (links) und Thomas Hardegger, Nationalrat der SP.
Bildlegende: Maximilian Reimann, Nationalrat der SVP (links) und Thomas Hardegger, Nationalrat der SP. Keystone

«Ältere Autofahrer können selbst entscheiden, ob sie noch fit fürs Autofahren sind, da braucht es den Staat nicht, der das vorschreibt», findet der 75jährige Nationalrat Maximilian Reimann. Es genüge vollkommen, wenn Autolenker ab 75 erstmals ärztlich abgeklärt werden, ob sie fahrtauglich sind. «70 ist der späteste Zeitpunkt für die Kontrolle, ältere Menschen überschätzen oft ihre Fähigkeiten», findet dagegen Thomas Hardegger.

Die verkehrsmedizinischen Untersuchungen sollen nach dem Willen des Nationalrats auf 75 Jahre heraufgesetzt werden. Das hat das Nationalrat klar beschlossen mit 143 zu 15 Stimmen.

Moderation: Ivana Pribakovic