Nordirak steht vor einem Krieg

Vor einigen Wochen haben Rebellen der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK türkische Soldaten getötet. Seither droht die Türkei mit einem Einmarsch in Nordirak.

Nun ist US-Aussenministerin Condoleezza Rice in die Türkei gereist, um mit den Regierungschefs der Türkei und von Irak zu reden. Ob die Gespräche einen Krieg verhindern können, ist fraglich.

Die Ethnolgin und Journalistin Inga Rogg lebt in Nordirak und bekommt täglich mit, wie die kurdische Bevölkerung mit dem drohenden Einmarsch der Türkei umgeht.

Autor/in: Susanne Brunner