«Rendez-vous» mit der Welt: Beim Königlichen Schloss in Stockholm

Um die Mittagszeit gibt es die Wachablösung beim Königlichen Schloss, einem riesigen Kasten mit rund 650 Zimmern. Nicht mit Pauken und Trompeten, aber trotzdem mit Musik zieht die berittene Wachparade durch die Strassen, manchmal steht auch Abba auf dem Programm.

Bruno Kaufmann vor dem Königlichen Schloss, kurz vor der Wachablösung.
Bildlegende: Bruno Kaufmann vor dem Königlichen Schloss, kurz vor der Wachablösung. SRF. Karoline Arn

Schweden ist eine der ältesten Monarchien in Europa und heute wohl die beliebteste, denn sie ist sehr bürgernah. Die Königin und der König, die Prinzessinnen und der Prinz und ihr Nachwuchs lachen lockerer als viele Filmstars in die Kamera – einfach wie sympathische Bürgerinnen und Bürger Schwedens. Welche Bedeutung hat die Königsfamilie für die Gesellschaft, die Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Schweden? Gerade auch, wenn man beachtet, welche Ausbildungen und Studien die Mitglieder der Königsfamilie absolvieren müssen – und mit Blick auf die Nobelpreisverleihungen, die König Carl XVI Gustav vornimmt und bei welchen die Preisträgerinnen und Preisträger mit der ganzen Königsfamilie dinieren? Ist es mehr als Folklore? Gibt es auch kritische Stimmen zum Königshaus? Nordeuropa-Korrespondent Bruno Kaufmann beantwortet die Fragen, bevor die Wachablösung übernimmt.

Moderation: Karoline Arn