«Rendez-vous» mit der Welt: in Moskaus «Garage»-Artgalerie

Moskau ist nicht nur russische Hauptstadt, die Stadt der Politik und Wirtschaft, es ist auch die Stadt der Kultur. Eine Vielzahl von Theater, Musikclubs und Museen buhlt um die Gunst des Publikums. International bekannt sind vor allem die Institutionen, die sich der klassischen Kunst widmen.

David Nauer vor der «Garage»-Art-Galerie
Bildlegende: David Nauer vor der «Garage»-Art-Galerie SRF. David Nauer

Doch auch die moderne, junge Kultur breitet sich immer weiter aus – ihre Aushängeschilder sind Internet-Designer, Modeschöpferinnen, Architekten. Und diesen Leuten bietet sich in der 12-Millionen-Metropole eine Fülle von Möglichkeiten.

Ein Zentrum des neuen, trendigen Moskaus ist die «Garage»-Artgalerie – ein ehemaliges Edelrestaurant, das zum Museum für Gegenwartskunst umgebaut wurde. Die Galerie befindet sich im berühmten Gorki-Park, der bekanntesten Grünfläche Moskaus, und sie führt auch Workshops, Konzerte und viele weitere kulturelle Veranstaltungen und ist so zu einem Anziehungspunkt für die russische Avantgarde geworden. Die Mäzenin Dascha Schukowa hat die «Garage» ins Leben gerufen – die junge Unternehmerin war früher mit dem bekannten Oligarchen und Besitzer des Londoner Fussballclubs Chelsea, Roman Abramowitsch, liiert und verfügt über die nötigen finanziellen Mittel.

Moderation: David Nauer