«Selbstgemacht»: Ulrico Stamani, Öko-Pionier, Künstler, Musiker

  • Mittwoch, 12. August 2015, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 12. August 2015, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 12. August 2015, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 13. August 2015, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Alles ist selbst gemacht im Öko-Dorf in der Region Monti di Fame, die Häuser haben die wechselnden Bewohner und Bewohnerinnen selber renoviert, Gemüse und Früchte werden angebaut. In der Genossenschaft gehört fast alles allen. Trotzdem muss jeder und jede noch etwas Geld für sich verdienen.

Ein Blick auf die Freiluft-Küche im Öko-Dorf. Unter einer von rohen Baumstämmen gestützten grünen Blache, steht ein Chromstahl-Schüttstein, links davon eine Abstellfläche aus Holz mit einem Abtropfständer. In einem grossen Gestell dahinter stapeln sich weisse Suppenteller und bunte «Rössler»-Kacheln.
Bildlegende: Die Freiluftküche im Öko-Dorf in den Monti di Fame, den Hunger-Bergen. Ivana Pribakovic, SRF

Weit hinten im Maggia-Tal hat Ulrico Stamani vor über 20 Jahren mit ein paar Freunden ein überwachsenes Stück Land gekauft und die zerfallenden Ställe zu renovieren begonnen. Heute steht an den kargen Steilhängen, in der Region Monti di Fame, den «Hungerbergen», ein kleines Öko-Dorf. Bis auf Ulrico sind alle früheren Bewohner weggegangen; die einen enttäuscht, andere aber haben die Erfahrung mitgenommen und leben heute ein anderes Leben. Über Vergangenes will Ulrico nicht mehr sprechen, nur über das heutige Dorf mit den jetzigen Bewohnern.

Moderation: Ivana Pribakovic