Stanley Van Tha zurück aus Burma

Am 5. Januar ist der burmesische Oppositionelle Stanley Van Tha in der Schweiz eingetroffen. Nachdem ihn die Schweizer Asylbehörden nach Burma zurück geschafft hatten, verbrachte er vier Jahre in einem burmesischen Gefängnis. Dort wurde er auch gefoltert. 

Die Filmerin Irene Marty hat die skandalträchtige Geschichte in einem Dok-Film dargestellt. Nun, nach seiner Rückkehr in die Schweiz, hat sie Van Tha mehrfach besucht.

Autor/in: Emil Lehmann