Ulrich Meyer: «Mit einer Parkbusse bis vor Bundesgericht...»

  • Mittwoch, 7. Juni 2017, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 7. Juni 2017, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 7. Juni 2017, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 8. Juni 2017, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 8. Juni 2017, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Heute Vormittag hat der Ständerat den Geschäftsbericht des Bundesgerichts genehmigt. Nicht immer läuft es zwischen Politikern und Richtern so rund. Bundesgerichtspräsident Ulrich Meyer ist Gast von Susanne Brunner.

Bundesgerichtspräsident Ulrich Meyer.
Bildlegende: Bundesgerichtspräsident Ulrich Meyer. SRF. Susanne Brunner

Rund 8000 Fälle sind 2016 beim Bundesgericht eingegangen. Für 38 Richterinnen und Richter eine enorme Arbeitslast, auch wenn sie auf die Hilfe von Gerichtsschreibern und nebenamtlichen Richtern zählen können. «Das Bundesgericht sollte sich wieder auf die wichtigen Fälle konzentrieren können, auf grundsätzliche Fälle», sagt Bundesgerichtspräsident Ulrich Meyer im «Tagesgespräch» bei Susanne Brunner.

SP-Mitglied Meyer erklärt, was er unter relevanten Fällen versteht und warum Bundesrichter vermehrt politischer Kritik ausgesetzt sind. Welche Rolle die Gerichtsschreiber am Bundesgericht spielen. Und warum die Prozessfreudigkeit heute so gross ist.

Moderation: Susanne Brunner