«Tagesschau» vom 26.8.2016

Beiträge

  • Viele Menschen haben alles verloren

    Unermüdlich wird nach dem Erdbeben im italienischen Amatrice weiter nach Überlebenden gesucht. Hunderte Nachbeben hat es gegeben, darunter auch heftige. Zufahrtsbrücken drohen einzustürzen. Unter den bisher 278 Toten sollen auch Touristen sein.

  • Wut in L’Aquila nach dem Beben in Amatrice

    Die Bewohner der mittelitalienischen Stadt L’Aquila schauen mit besonderer Betroffenheit ins Erdbebengebiet, hatte doch die Erde bei ihnen vor nur zwei Jahren in ähnlichem Ausmass gebebt. Die Menschen sind gar wütend, wie die Reportage aus L’Aquila zeigt.

  • Frankreich hebt Burkini-Verbote wieder auf

    Mehrere Gemeinden haben in den letzten Wochen ein Verbot für Ganzköper-Badeanzüge, für Burkinis, eingeführt. Das oberste französische Verwaltungsgericht pfeift die Gemeinden nun zurück, was die Kontroverse nur noch weiter eskalieren lässt.

  • Kerry und Lawrow bei Syrien-Treffen in Genf

    Die Situation im Syrien-Krieg ist verzwickt. Mit dem Treffen der Aussenminister John Kerry und Sergej Lawrow in Genf versuchen die USA und Russland einen Ausweg zu finden. Nicht einfach, denn die beiden kämpfen in Syrien gegeneinander. Mit einer Einschätzung von Genf-Korrespondentin Alexandra Gubser.

  • Nachrichten Ausland

  • Forschung wirbt für «Horizon 2020»

    Die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative steht bevor. Am Tag der Wirtschaft in Bern haben Forscher unterstrichen, wie wichtig für sie die Zusammenarbeit mit der EU ist, im Wesentlichen das Forschungsprogramm «Horizon 2020».

  • SBB sieht sich mit dem «Swiss Pass» auf Kurs

    Seit seiner Einführung vor gut einem Jahr wird der «Swiss Pass» der SBB kritisiert. Heute hat die SBB ihre Pläne bekannt gegeben, die sie mit dem roten GA-Ersatz hat. Sie gelobt Besserung, weist die Kritik von Konsumentenschützern aber gleichwohl zurück.

  • Notenbanker-Treffen in Jackson Hole

    In der Finanzkrise verhinderten die Notenbanken ein Kollabieren der Weltwirtschaft. Doch nun haben ihre Bemühungen, die Wirtschaft zu nachhaltigem Wachstum zurückzuführen, wenig Erfolg. Heute versammeln sich die Notenbanker der Welt in den Rocky Mountains.

  • Das «Eidgenössische» ist eröffnet

    Heute beginnt das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest. Die Arena in Estavayer ist bereit für die 275 Schwinger, die ab morgen früh um den Königstitel kämpfen. Schon heute waren die Ränge ansehnlich gefüllt – für die Eröffnungsfeier.

  • Die «Bravo» wird 60

    Am 26. August 1956 ist die «Bravo» zum allerersten Mal erschienen. Eine Jugendzeitschrift, der man bei ihrer Geburt kaum Langlebigkeit und Erfolg zugetraut hätte. Die fetten Jahre der hohen Verkaufszahlen sind vorbei, doch unterzukriegen ist die «Bravo» dennoch nicht.