«Tagesschau» vom 8.12.2012

Beiträge

  • Elektronisches Abstimmungssystem für Ständerat gefordert

    Die Fraktionspräsidenten prüfen verschieden Massnahmen, um den Ständerat zu einem elektronischen Abstimmungssystem zu bewegen. Ausschlaggebend war die Abstimmung über den Import von Reptilienhäuten, die mehrmals wiederholt werden musste, weil es Fehler beim Auszählen der Stimmen gab.

  • Gewerkschaften kämpfen gegen flexiblere Ladenöffnungszeiten

    Im Parlament häufen sich die Bestrebungen, die Ladenöffnungszeiten weiter auszudehnen. Die Gewerkschaften haben im Fall der Tankstellenshops das Referendum angekündigt.

  • Grosse Lawinengefahr in den Alpen

    Der Schnee sorgt nicht nur für grosses Verkehrschaos, die Experten warnen, dass in den Alpen teilweise grosse Lawinengefahr herrsche.

  • Meshaal nach 25 Jahren in palästinensischem Gebiet

    Der Chef der radikalislamischen Hamas Khaled Meshaal ist bei seiner Ankunft im Gaza-Streifen wie ein Volksheld empfangen worden. Das erste Mal nach 25 Jahren betrat Meshaal palästinensischen Boden. Anlass für den Besuch ist das 25-Jahr-Jubiläum der betont anti-israelischen Hamas

  • Nachrichten Ausland

  • Kyoto-Protokoll verlängert

    Am Gipfel in Doha ist beim Thema Klimarettung in letzter Minute noch ein Kompromiss zustande gekommen. Man hat sich auf eine Verlängerung des Kyoto-Protokolls bis Ende 2020 geeinigt.

  • Starbucks zahlt keine Unternehmenssteuern

    Starbucks hat in Grossbritannien mit legalen Buchhaltungstricks die letzten drei Jahre keine Unternehmenssteuern bezahlt. Bei 44 Filialen wurden Protestaktionen durchgeführt – die Wut ist gross.

  • Lara Gut gestürzt

    Lara Gut ist beim Super-Ski der Frauen in St. Moritz gestürzt. Es gewann die Amerikanerin Lindsey Vonn.

  • Finnland gewinnt gegen die Schweiz

    Vier Spiele und vier Siege hat die Schweizer Mannschaft an der Unihokey Weltmeisterschaft erzielt. Der Gegner Finnland erwies sich nun leider als zu stark.

  • Weltuntergangsängste summieren sich

    Am 21. Dezember endet der Kalender der Maya und damit angeblich auch die Welt. In den letzten Wochen haben die Kirchen- und Sektenanlaufstellen sowie Seelsorgen zahlreiche Anrufe von besorgten Menschen erhalten.

  • Politgeschehen 2012 einmal anders

    Wir werfen einen satirischer Blick auf das Politgeschehen 2012 gezeichnet von renommierten Politkarikaturisten der Schweiz.