«Tagesschau» vom 13.9.2017

Beiträge

  • Es wird knapp für die Altersreform

    Die zweite SRG-Trendumfrage zeigt: Die Zustimmung zur Altersreform 2020 nimmt ab. Auch die Vorlage zur Erhöhung der Mehrwertsteuer verliert an Boden. Der Ausgang der Abstimmung vom 24. September ist damit ungewiss. Einschätzungen von Bundeshausredaktor Fritz Reimann.

  • Nationalrat berät neue Regeln zum Anlegerschutz

    Um den Schutz vor risikoreichen Finanzprodukten ging es heute im Nationalrat. Wie sollen Anleger künftig besser vor schlechten Bankkundenberatern geschützt werden? Bei der Diskussion des Finanzdienstleistungsgesetzes gingen die Meinungen im Rat auseinander.

  • Nachrichten Inland

  • Verzögerte Bergungsarbeiten nach Flugzeugabsturz

    Nach dem Absturz einer PC-7 der Schweizer Armee können die Bergungsarbeiten wegen schlechten Wetters nicht fortgeführt werden. Auch die Leiche des verunglückten Piloten wurde noch nicht geborgen.

  • Junckers Vision einer künftigen EU

    Der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat grosse Pläne: Euroraum und Schengen sollen erweitert werden. Ausserdem soll der Euro in allen Ländern gelten. Einschätzungen von EU-Korrespondent Sebastian Ramspeck.

  • UNO-Sicherheitsrat berät über Gewalt in Burma

    In New York tagt der UNO-Sicherheitsrat hinter verschlossenen Türen. Das Thema: die muslimischen Rohingya, die seit Ende August zu Hunderttausenden aus Burma nach Bangladesch geflüchtet sind.

  • Starthilfe für rückkehrwillige Flüchtlinge

    Seit 20 Jahren unterstützt die Schweiz Flüchtlinge, die freiwillig in ihre Heimatländer zurückkehren. Bundesrätin Simonetta Sommaruga hat heute eine positive Bilanz gezogen: Rückkehrhilfe sei Bestandteil einer glaubwürdigen Asylpolitik.