«Tagesschau» vom 30.12.2014

Beiträge

  • Air Asia: Erste Leichen geborgen

    Zwei Tage nach dem Verschwinden des Air-Asia-Flugzeugs haben Suchmannschaften die Absturzstelle vor der Küste Borneos entdeckt und zahlreiche Leichen geborgen. Der Airbus war vorgestern mit 162 Menschen an Bord auf dem Weg von Java nach Singapur verschwunden.

  • Trotz allem kein schlechtes Jahr für die Luftfahrt

    Auch wenn man spätestens nach dem Absturz des Air-Asia-Flugzeuges das Gefühl bekommt, dass 2014 ein schwarzes Jahr für die Luftfahrt war, so ist das dennoch nicht richtig. Trotz des Verschwindens der Boeing 777 der Malaysia Airline im März und dem Abschuss von MH17 im Juli, hat es in diesem Jahr im Vergleich zu anderen eher wenige Unfälle gegeben.

  • Blinde Passagiere an Bord der Unglücksfähre

    Nach dem Fährunglück in der Adria sind viele Fragen offen. Die Passagierliste ist ungenau, die Opferzahl ungewiss. Ebenfalls unklar ist die Brandursache. Blinde Passagiere an Bord des Unglücksschiffes könnten dazu führen, dass die Opferzahl noch einmal steigt.

  • Haftstrafe für Putin-Kritiker

    Er gilt als schärfster Putin-Kritiker und Anführer der Opposition – doch jetzt hat ihn die russische Justiz zum Millionenbetrüger abgestempelt. Alexej Nawalny wurde in einem umstrittenen Prozess wegen Unterschlagung zu dreieinhalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Sein Bruder Oleg muss gar für dieselbe Zeit ins Straflager. Aus Moskau meldet sich live Korrespondent Christoph Wanner.

  • Nachrichten Inland

  • Blick auf skurrile Bundesrats-Geschenke

    Bundesräte erhalten auf jeder ihrer Reisen Geschenke, darunter auch ziemlich skurrile. Die meisten dieser Geschenke müssen die Bundesräte nach ihrer Amtszeit abgeben, sie wandern dann in den Keller des Bundes. Die Kammer wird jetzt ausgemistet, die Tagesschau durfte dabei sein.

  • Nachrichten Sport

  • Jahresrückblick 1014: Teil 6

    Der sechste Teil des Jahresrückblicks von Beat Giger und Noémi Abraham befasst sich mit Bildern und Ereignissen aus dem Herbst. In Europa wird der Ruf nach Unabhängigkeit laut. Angefangen bei den Schotten. Diese mussten im September darüber entscheiden, ob sie sich vom Vereinigten Königreich lossagen wollen.