«Tagesschau» vom 16.8.2017

Beiträge

  • Berset krebst beim Ärztetarif zurück

    Im Frühling hat der Bundesrat eingegriffen in den Streit um den Ärztetarif zwischen Ärzten, Spitälern und Kassen. Um Fehlanreize zu verhindern und die Transparenz zu erhöhen. Nach massiven Reaktionen krebst Bundesrat Alain Berset zurück. Aus Bern dazu SRF-Bundeshausredaktor Christoph Nufer.

  • Neuer Anlauf zur Abschaffung des Eigenmietwerts

    Einstimmig hat sich die zuständige Kommission des Nationalrates für die Abschaffung des so genannten Eigenmietwerts ausgesprochen. Gleichzeitig hat die Mehrheit klargestellt, dass sie im Gegenzug nicht sämtliche Abzugsmöglichkeiten für Hauseigentümer streichen will.

  • Gewerbe wird aus Städten gedrängt

    Gewerbebetriebe werden aus den Schweizer Städten immer mehr in die Agglomeration gedrängt. Eine Studie zeigt nun, dass seit 1995 die Zahl der Arbeitsplätze in gewerblich-industriellen Betrieben um 15 Prozent abgenommen hat. Gewachsen ist dafür die Kreativwirtschaft.

  • Nachrichten Inland

  • Trump relativiert seine Rassismus-Kritik

    US-Präsident Donald Trump verurteilte die Neonazi-Kundgebung mit Todesopfer in Charlottesville anfänglich nur halbherzig, fand verspätet aber doch noch klare Worte. Inzwischen allerdings hat Trump bei einem Auftritt vor den Medien diese Klarstellung wieder relativiert.

  • Nachrichten Ausland

  • Angela Merkel auf grosser Wahlkampftour

    In Deutschland ist Bundestagswahlkampf. Dabei liegen Kanzlerin Angela Merkel und ihre CDU in den Umfragen zwischen 12 und 15 Prozentpunkte vor SPD-Herausforderer Martin Schulz. Trotzdem ist Merkel in den letzten fünf Wochen vor der Wahl auf intensiver Wahlkampftour.

  • Blocher baut seinen Einfluss in der Medienbranche aus

    Die BAZ-Holding, die Herausgeberin der Basler Zeitung, die unter anderem Christoph Blocher gehört, übernimmt den Zehnder Verlag mit 25 regionalen Gratis-Wochenzeitungen. Damit wird ihr - und Christoph Blochers - Einfluss in der Medienwelt ausgebaut.

  • Elvis-Fans pilgern zum 40.Todestag nach «Graceland»

    Er war der King, und es gibt Fans, die zweifeln noch heute, dass er wirklich tot ist. Vor genau 40 Jahren ist Elvis Presley gestorben. Zum Todestag pilgern Fans aus aller Welt ins Epizentrum seines Königreichs, nach Memphis, nach «Graceland».