«Tagesschau» vom 12.11.2013

Beiträge

  • Agrarbericht: Bauernsterben und stabiles Einkommen

    Das Einkommen der Schweizer Bauern ist stabil, sagt der jüngste Agrarbericht. Allerdings gibt es immer weniger Schweizer Bauern. Das Eingehen von Landwirtschaftsbetrieben geht unvermindert weiter. Die Zahl der Kleinstbetriebe ist während der letzten 12 Jahre um 35 Prozent zurückgegangen.

  • Bundesrat Schneider-Ammann will keine Selbstversorgungsquote

    60 Prozent der Nahrungsmittel die in der Schweiz konsumiert werden stammen aus der Schweiz. Nun wollen gleich zwei politische Vorstösse den Selbstversorgungsgrad in der Verfassung verankern. Dies stösst auf Kritik beim Bundesrat und bei Fachleuten.

  • Sport-Fans sollen nicht mit Extrazügen anreisen müssen

    Wer in Gruppen an ein Fussball-, Eishockey- und anderen Sportevent reist, soll verpflichtet werden in Extrazügen zu reisen. Das will der Bundesrat, um dem Hooliganismus entgegen treten zu können. Die Verkehrskommission des Nationalrats empfiehlt dem Parlament nun aber den Antrag des Bundesrats abzulehnen.

  • Zürcher Polizisten bei Razzia in Nachtclub festgenommen

    Bei einer Razzia im Zürcher Rotlicht-Milieu sind fünf Polizisten festgenommen worden. Ihnen wird passive Bestechung, Begünstigung, Amtsmissbrauch und weitere Delikte vorgeworfen.

  • Hilfe nach Monster-Taifun kommt langsam ins Rollen

    Tausende Tonnen Hilfsgüter sind unterwegs in Richtung Philippinen. Die grosse Herausforderung ist aber noch immer, die Hilfsgüter zu verteilen. In den betroffenen Regionen warten Hunderttausende verzweifelt auf die Hilfe. Das Korps für Humanitäre Hilfe unterstützt das Gebiet um die Stadt Cebu. Dort sind die Dörfer bis zu 80% zerstört. Auch Überlebende helfen und verteilen Essen und Kleider an die Opfer des Taifuns.

  • Klima-Risiko-Index zeigt besonders oft betroffene Länder

    Fachleute diskutieren ob der veheerende Taifun Haiyan mit dem Klimawandel zu tun hat. Unbestritten ist, dass Wetter-Extreme zunehmen. Und es trifft oft Länder, die ohnehin bereits zu den ärmsten zählen. Das belegt der Klima-Risiko-Index.

  • Chinesische Regierung will sich aus Wirtschaft zurückziehen

    Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei hat nach 4 Tagen Plenumssitzung beschlossen, man wolle sich weiter aus der Wirtschaft zurückziehen, damit diese weiter wachsen kann. Doch das reicht offenbar nicht. Ökonomen verlangen, dass zudem unter anderem die Zinsen für Kredite und die Kreditvergabe liberalisiert werden.

  • EU will Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen

    In der EU ist jeder fünfte Jugendliche ohne Job, in Frankreich gar jeder vierte. Die Regierungschefs mehrerer Staaten treffen sich in Paris um das Problem anzugehen. In Frankreich läuft bereits seit einem Jahr ein Beschäftigungsprogramm für die arbeitslosen Jugendlichen. SRF-Frankreich-Korrespondent Michael Gerber zeigt, wie dieses funktioniert.

  • Sicherheitsmesse

    Mit dem Herbst hat die Zeit der frühen Dämmerung begonnen und damit auch die Zeit der Einbrecher. An der Sicherheitsmesse in Zürich werden technische Schutzmassnahmen präsentiert um sogenannten Dämmerungseinbrüchen zuvor zu kommen. Doch die Gefahr beginnt schon bei Tag, wie unsere Reportage zeigt.