«Tagesschau» vom 16.5.2018

Beiträge

  • AHV-Sanierung durch «Steuervorlage 17»

    Das Nachfolge-Projekt der gescheiterten «Unternehmens-Steuerreform III» heisst: «Steuervorlage 17». Anstelle einer Erhöhung der Familienzulagen, schlägt hier die Wirtschafts-Kommission des Ständerats (WAK) einen Ausgleich über die AHV vor. Einschätzungen von Bundeshauskorrespondent Christoph Nufer.

  • Strengere Anforderungen an das Post-Netz

    Die Post darf ihr Poststellen-Netz nicht beliebig ausdünnen, denn es gibt gesetzliche Mindest-Vorschriften. Diese sollen nun verschärft werden, das schlägt eine Arbeitsgruppe des Bundes vor.

  • Nordkorea lässt Treffen mit Südkorea platzen

    Wegen der jährlich stattfindenden Militärübungen von Südkorea und den USA hat der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un das Spitzentreffen mit Südkorea platzen lassen. Er droht, dasselbe auch mit dem geplanten Treffen mit US-Präsident Donald Trump zu tun.

  • EU-Gipfel in Sofia

    Seit US-Präsident Trump den Atomdeal mit dem Iran gekündigt hat und der EU mit Strafzöllen droht, sind die Beziehungen zwischen den USA und der EU auf einem Tiefpunkt. Derzeit beraten die EU-Staats- und Regierungschefs in Sofia am West-Balkan-Gipfel über eine gemeinsame Strategie. Einschätzungen von EU-Korrespondent Sebastian Ramspeck.

  • Chaos bei der Air-France

    Die Folgen des Eklats im Lohn-Streit bei der Air-France mit dem Personal sind verheerend: Flugzeuge bleiben am Boden, der Konzernchef geht und die Aktien sind im Sturzflug. Das Chaos hat das Unternehmen inzwischen schon mehr gekostet, als die Angestellten fordern: 400 Millionen Euro.

  • Bedingte Freiheitsstrafe für IZRS-Mitglieder gefordert

    Am Bundesstrafgericht in Bellinzona hat der Prozess gegen drei Mitglieder des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS) begonnen. Die Bundesanwaltschaft wirft ihnen vor, mit Video-Interviews verbotene Propaganda für Terror-Organisationen betrieben zu haben. Sie fordert eine bedingte Freiheitsstrafe von 24 Monaten.

  • SBB Fahrplan 2019: Ostschweiz und Zürich rücken näher

    In den Fahrplanwechsel vom 9. Dezember hat die SBB eine Milliarde Franken investiert. Der Fahrplan 2019 bringt vor allem für Bahnkunden im Raum Zürich und der Ostschweiz Verbesserungen.

  • Tesla steckt tief in der Krise

    Der Autobauer Tesla steckt tief in der Krise. Die wiederholten technischen Pannen und Lieferengpässe setzen der Marke zu, die Produktion des neuesten Modells soll teilweise stillgelegt werden. Auch in der Schweiz brechen die Verkaufszahlen ein – ist der Tesla-Hype bereits vorbei?

  • Adi Hütter geht zu Eintracht Frankfurt

    Der neue Schweizer Fussballmeister YB verliert seinen Meister-Trainer: Adi Hütter wechselt auf die kommende Saison zu Eintracht Frankfurt in die deutsche Bundesliga.

  • Einen Monat vor WM-Start in Russland

    In einem Monat beginnt in Russland die Fussball-Weltmeisterschaft, mit Kosten von gegen 20 Milliarden Franken. Putin will mit dem Turnier PR in eigener Sache betreiben – das zeigt auch die Reportage aus Rostow, wo die Schweiz ihr erstes Spiel hat.