«Tagesschau» vom 29.9.2016

Beiträge

  • Nationalrat verabschiedet Renten-Reform 2020

    Im Nationalrat hat sich die bürgerliche Mehrheit durchgesetzt: der Plan für die Renten-Reform 2020 sieht eine Erhöhung des Rentenalters für Frauen auf 65 vor – im Notfall sogar für alle auf 67. Das Geschäft geht damit zurück an den Ständerat. Einschätzungen dazu von Fritz Reimann aus Bern.

  • Ständerat fordert besseren Kinderschutz

    Kinder sollen besser vor Gewalt und Missbrauch geschützt werden. Neu sollen alle Fachpersonen, die beruflich regelmässig in Kontakt mit Kindern stehen, einen Verdacht melden müssen. Auch das Arztgeheimnis soll gelockert werden.

  • Nationalrat zur Schwarzarbeit

    Mit punktuellen Gesetzesänderungen will der Bundesrat die Schwarzarbeit wirksamer bekämpfen. Der Nationalrat hat dem Vorschlag des Bundesrates nun aber die meisten Zähne gezogen.

  • Zuwanderung auf dem Tiefstand

    Die Zuwanderung in die Schweiz hat in den ersten acht Monaten 2016 gegenüber dem Vorjahr deutlich abgenommen. Hochgerechnet sinkt sie auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren: Allein aus dem EU-Efta Raum ist sie um 23 Prozent gesunken.

  • Helikopter-Absturz: kein technischer Defekt

    Nach dem gestrigen Absturz des Militärhelikopters auf dem Gotthard-Pass ist klar, wer die beiden Opfer sind. Noch wird die genaue Unfallursache untersucht, aber die Luftwaffe geht nicht von einem technischen Problem aus.

  • Scharfe Töne im Syrien-Konflikt

    Aleppo wird erneut heftig bombardiert. Und so keimt der Konflikt zwischen Russland und den USA im Stellvertreter-Krieg in Syrien wieder auf. US-Aussenminister Kerry droht, die diplomatischen Beziehungen mit Russland abzubrechen. Einschätzungen von Pascal Weber.

  • Das Massaker von Babi Jar

    Im Herbst 1941 beging die deutsche Wehrmacht über 33.000 Morde in nur 36 Stunden. Heute wird dem Massaker in der Schlucht von Babi Jar in der Ukraine gedacht. Die meisten der jüdischen Opfer waren schwach und alt.

  • Nachricht Ausland

  • Opec einigt sich überraschend auf Förderobergrenze

    Die Opec – die Organisation der Erdöl-exportierenden-Länder – hat sich nach acht Jahren erstmals auf eine niedrigere Öl-Produktion geeinigt. So soll den fallenden Öl-Preisen entgegen gewirkt werden – ob das klappt ist allerdings fraglich.

  • Unentschieden: Young Boys gegen Astana

    Die Young Boys sind in der Europa-League am Nachmittag gegen Astana angetreten. Die weite Reise nach Kasachstan hat sich für die Schweizer nicht wirklich gelohnt: das Spiel geht torlos aus.

  • Erwin Schrott – Starbariton erstmals in Genf

    Normalerweise singt er an der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper und der Metropolitan Opera in New York. Heute möchte Erwin Schrott, Bassbariton aus Uruguay, erstmals das Publikum in Genf bezaubern – mit seinem Rojotango.