«Tagesschau» vom 20.8.2014

Beiträge

  • US-Gefangener enthauptet

    Nach den jüngsten Luftangriffen der USA im Irak hat die IS-Miliz ein Video veröffentlicht, das zeigt, wie ein Amerikaner auf brutalste Weise geköpft wird. Der IS droht, eine weitere Geisel zu töten, falls Präsident Obama die Luftangriffe im Irak nicht stoppt. Das kommt für Obama nicht in Frage. Einschätzungen von US-Korrespondentin Karin Bauer

  • Deutschland beliefert die Kurden mit Waffen

    Der Vormarsch der IS-Miliz bereitet dem Westen zunehmend Sorgen. Nach den USA, Grossbritannien und Frankreich hat nun auch Deutschland nach langer Diskussion entschieden, die Kurden mit Waffen zu beliefern.

  • Ferguson kommt nicht zur Ruhe

    So langsam werden die Krawalle in der amerikanischen Kleinstadt Ferguson zu einem nächtlichen, gewalttätigen Ritual. Gestern wurde in der Nähe von Ferguson wieder ein Schwarzer getötet. Und in der Nacht auf heute gab's wieder Proteste. Einschätzungen von US-Korrespondentin Karin Bauer

  • Längere Ladenöffnungszeiten in der ganzen Schweiz

    Heute kann jeder Kanton selber entscheiden, wie lange Läden geöffnet sein dürfen. Geht es nach dem Bundesrat sollen nun Geschäfte in der ganzen Schweiz unter der Woche von 6 bis 20 Uhr geöffnet sein und am Samstag von 6 bis 19 Uhr.

  • Maschinen-Industrie in Personalnöten

    Das Ja zur Masseneinwanderungs-Initiative ist der Maschinen-Industrie ein Dorn im Auge, weil in der Branche zu viele Fachkräfte fehlen. Nun reagiert der Dachverband Swissmem und will vermehrt inländisches Fachpersonal rekrutieren.

  • Gaza-Krieg neu entflammt

    Im Nahen Osten fliesst wieder Blut, die Waffenruhe wurde gebrochen, Ägypten ist mit seinen Vermittlungsbemühungen gescheitert. Und wieder einmal schlägt die Stunde der Hardliner. Israel bestätigt den Versuch, den Hamas-Militärchef gezielt töten zu wollen.

  • Nachrichten Ausland

  • Das Büro der Zukunft

    «Co-Working Space» nennt sich das Büro, in das sich Freischaffende und KMUs je nach Bedarf tage-, wochen- oder auch monatsweise einmieten können. Der Trend, der aus den USA kommt, wird auch in der Schweiz immer populärer.

  • Antenne Sottens gesprengt

    Er ist das Westschweizer Pendant zu Beromünster: der Landessender Sottens im Waadtland. Als letzter der drei nationalen Mittelwellensender wurde sein Betrieb 2010 eingestellt. Heute nun wurde die Antenne gesprengt.

  • Diego Benaglio tritt als Nati-Goalie zurück

    Die Schweizer Nationalmannschaft geht ohne ihre langjährige Nummer Eins in die Zukunft: 19 Tage vor dem ersten EM-Qualifikationsspiel gegen England gibt Goalie Diego Benaglio seinen Rücktritt bekannt.