«Tagesschau» vom 14.4.2018

Beiträge

  • Luftschlag auf Syrisches Chemie-Waffen-Lager

    Das US-Militär hat zusammen mit französischer und britischer Unterstützung die syrischen Chemie-Waffen-Lager angegriffen. Drei Luftschläge wurden vom Pentagon bestätigt. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Peter Düggeli in Washington.

  • Reaktionen aus dem Westen

    Die USA, Grossbritannien und Frankreich haben nach dem Vergeltungsangriff betont, dass sich der Angriff vor allem gegen die syrischen Chemiewaffen gerichtet habe. In den Bürgerkrieg einmischen wollen sich die Alliierten jedoch nicht.

  • Syrien und Verbündete

    Russland und Iran verurteilen die Angriffe der vergangenen Nacht. In der Hauptstadt Syriens, Damaskus, gingen hunderte Syrer für ihren Präsidenten und ihre Armee auf die Strasse. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Christof Franzen in Moskau.

  • Die Zukunft von Syrien

    Das Assad-Regime verfolgt die Rückeroberung von Rebellengebieten zusammen mit Russland und dem Iran. Trotz der Luftangriffe ist das syrische Regime weiter auf dem Vormarsch.

  • Miloš Forman verstorben

    Der amerikanisch-tschechische Regisseur Miloš Forman ist 86-jährig verstorben. Der Preisgekrönte ist bekannt für seine Filme wie «Hair», «Amadeus» oder «Einer flog über das Kuckucksnest».

  • Winnie Mandela beerdigt

    Südafrika hat Abschied von Winnie Mandela genommen, einer Symbolfigur des Anti-Apartheid-Kampfes in Südafrika und Ex-Frau von Nelson Mandela.

  • Sechs Monate nach Mugabe

    Seit der ehemalige Präsident Robert Mugabe im November abgesetzt wurde, regiert seine einst rechte Hand, Emmerson Mnangagwa. Im Alltag ist der Wechsel nur bedingt spürbar.

  • Inbegriff von Luxus

    Das legendäre Pariser Hotel Ritz versteigert sein Mobiliar. Für die Auktion wurden drei Suiten als Kulissen nachgebaut. Berühmt ist das Hotel Ritz, weil Prinzessin Diana dort ihre letzte Nacht verbracht hatte.