«Tagesschau» vom 7.6.2017

Beiträge

  • Mehrere Tote bei Anschlägen in Iran

    In Iran haben gleich zwei Anschläge die Hauptstadt Teheran erschüttert. Mindestens 12 Menschen wurden dabei getötet. Der IS reklamiert den Anschlag für sich.

  • Schweizer Parlament will Klimaabkommen ratifizieren

    Nach dem National- will auch der Ständerat das Klimaabkommen von Paris ratifizieren. Das Abkommen hat zum Ziel, Schadstoffe zu reduzieren und den globalen Temperaturanstieg zu begrenzen.

  • Eltern bevorzugen für ihre Kinder das Gymnasium

    In der Schweiz gibt es mehr freie Lehrstellen als Jugendliche, die auf der Suche nach einer sind. Dafür verantwortlich sind unter anderem die Eltern, die ihre Kinder oft ins Gymnasium drängen und veraltete Berufsbilder im Kopf haben.

  • Christopher Wray soll neuer FBI-Chef werden

    Wenige Stunden bevor führende Geheimdienstmitarbeiter vor dem amerikanischen Senat aussagen müssen, hat US-Präsident Trump den Namen des möglichen neuen FBI-Chefs in Umlauf gebracht: Es ist der Anwalt Christopher Wray. Einschätzungen von US-Korrespondent Peter Düggeli

  • Die drei grossen Fragen vor den britischen Neuwahlen

    Für den Ausgang der britischen Neuwahlen werden vor allem drei Punkte ausschlaggebend sein: Wem vertrauen die Briten im Kampf gegen den Terrorismus? Werden die Jungen zur Urne gehen? Und: Lagen die Umfragen diesmal richtig? Einschätzungen von Grossbritannien-Korrespondentin Henriette Engbersen

  • Stadler Rail erhält Konkurrenz aus China

    Das Geschäft mit Lokomotiven, Zugwagons und Trams läuft gut für den Thurgauer Hersteller Stadler Rail. Nun will aber auch der chinesische Grosskonzern CRRC seine Züge auf europäische Schienen bringen.

  • Stan Wawrinka steht in Paris im Halbfinal

    Der Schweizer Tennisspieler Stan Wawrinka steht am French Open in Paris im Halbfinal. Er liess seinem Gegner, dem Kroaten Marin Cilic, keine Chance.