«Tagesschau» vom 1.1.2017

Beiträge

  • Grossfahndung nach Anschlag in Istanbul

    Die Ermittler in der Türkei gehen davon aus, dass der Täter keine Komplizen hatte. Sie suchen noch nach dem Täter. 39 Todesopfer werden beklagt, darunter sind mehr als ein Dutzend Ausländer. Einschätzungen der freien Korrespondentin Kristina Karasu in Istanbul.

  • Mehrere Verhaftungen an Silvester

    Das Sicherheitsaufgebot war an den Silvester-Feierlichkeiten in den grossen Städten erhöht. Am Zürcher Hauptbahnhof hat die Polizei mehrere Männer verhaftet. Auch in Köln hat die Polizei knapp hundert Personen festgenommen.

  • Neujahrsansprache der Bundespräsidentin

    Bundespräsidentin Doris Leuthard sprach darin von der unsicheren Zeit, in der wir lebten. Es brauche deshalb mehr denn je Solidarität, Zusammenhalt und gegenseitiges Verständnis.

  • Nachrichten Inland

  • Swissness als Marke geschützt

    Von nun an ist gesetzlich geregelt, wie viel «Schweiz» in einer Dienstleistung sein muss, damit diese mit dem Schweizer Kreuz werben darf. Eine Regelung, mit der einige Dienstleister Probleme haben.

  • Kampf um Mossul geht weiter

    Die Offensive auf die Hochburg des IS im Irak hat neuen Schub erhalten. Nachdem sie im Spätherbst ins Stocken geriet, hat die irakische Armee einen neuen Vorstoss ins Stadtzentrum lanciert.

  • Nachrichten Ausland

  • Stromausfälle – ein Rückblick

    Morgen ist Thementag «Blackout» auf SRF. Ist die Schweiz gewappnet oder wäre gar ihre Sicherheit gefährdet? Grosse Stromausfälle kommen immer wieder vor, auf der ganzen Welt.

  • Cologna verpasst knapp Podest

    An der Tour de Ski hat Dario Cologna im 10-Kilometer-Heimrennen einen fünften Platz erreicht. Damit liegt er in der Gesamtwertung nach zwei Etappen auf Rang sechs.

  • Nachrichten Sport

  • Silvester-Feierlichkeiten in anderen Breitengraden

    Das 2017 ist bei uns schon bald 20 Stunden alt – anderswo ist das Jahr noch etwas jünger. Wie die Länder nach uns das neue Jahr begrüsst haben.