«Tagesschau» vom 11.10.2015

Beiträge

  • Wut und Trauer in der türkischen Hauptstadt

    Nach dem Doppelanschlag mit fast 130 Toten trauern heute Tausende in der türkischen Hauptstadt Ankara: Ausserdem entlädt sich heute am Tag nach dem Anschlag die Wut auf die türkische Regierung. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondentin Ruth Bossart.

  • Wien bleibt Sozialdemokratisch

    Seit dem zweiten Weltkrieg herrscht in Wien die Sozialdemokratie: Und das bleibt wohl auch so. Die SPÖ verliert zwar laut Hochrechnungen knapp 5 Prozent, liegt aber weiterhin komfortabel vor der FPÖ, die wider Erwarten weniger Stimmenprozent gut machen konnte.

  • Meldungen Ausland

  • China fürchtet sich vor Christen

    Während in Europa die Angst vor einer Islamisierung zunimmt, fürchtet sich Chinas Regierung vor einer zunehmenden Christianisierung des Landes. Seit Monaten läuft nun in der Stadt Wenzhou eine regelrechte Anti-Christen-Kampagne.

  • PET lohnt sich kaum mehr

    Die Schweizer Industrie ist in Bedrängnis – wegen recycliertem PET, beziehungsweise wegen des tiefen Ölpreises. Das billige Öl drückt auf die Kosten des Verfahrens zur PET-Herstellung, so dass es sich kaum noch lohnt.

  • Ironman-WM-Titel kommt in die Schweiz

    Daniela Ryf gewann die Ironman-WM auf Hawaii, das prestigeträchtigste Triathlon-Rennen überhaupt. Die 28jährige Solothurnerin gewann das Rennen nicht bloss, sie deklassierte ihre Gegnerinnen regelrecht.

  • Meldungen Tennis

  • Motorsport ohne Schweizer Erfolge

    Beim Motorrad-GP von Japan erzielte kein Schweizer ein Spitzenresultat. Der bereits als Weltmeister feststehende Franzose Johann Zarco gewann das Rennen in Japan. Das Rennen in der Formel-1 gewann Lewis Hamilton. Mit diesem Sieg machte er wohl bereits den entscheidenden Schritt zur Titelverteidigung.

  • Jubiläum auf Tramgleisen

    In Bern fährt das Tram schon seit 125 Jahren. Das grosse Jubiläum feiert die Bundesstadt mit einer Tramparade.