«Tagesschau» vom 10.11.2017

Beiträge

  • Mehr Massnahmen gegen Antibiotika-Resistenzen

    Persönlichkeiten aus der Wissenschaft fordern vom Bundesrat griffigere Massnahmen gegen Antibiotika-Resistenzen. Denn jährlich sterben in der Schweiz mehrere hundert Menschen, weil Antibiotika nicht mehr helfen.

  • BMW verliert Rechtsstreit in der Schweiz

    BMW muss definitiv eine Busse von 157 Millionen Franken zahlen. Das hat das Bundesgericht in Lausanne beschlossen. BMW hatte seinen Händlern in Europa verboten, Fahrzeuge direkt in die Schweiz zu verkaufen.

  • Französischer Präsident als Vermittler am Golf

    Der französische Präsident Macron hat sich überraschend als Vermittler zwischen Saudi-Arabien und Iran angeboten. Die beiden Hauptakteure in der Golfregion sind sich spinnefeind. Einschätzungen von Sicherheitsexperte Markus Kaim.

  • Nachrichten Ausland

  • Gesunde Schweizer Stromkonzerne

    Sinkende Strompreise, der Frankenschock und der geplante Ausstieg aus der Atomkraft lassen vermuten, die Schweizer Energiebranche könnte in einer Krise stecken. Doch eine Untersuchung zeigt: Den meisten Unternehmen geht es gut.

  • Interjurassische Versammlung aufgelöst

    Die interjurassische Versammlung hatte seit 1994 die Aufgabe, das angespannte Verhältnis im Jura-Konflikt zu lösen. Nach den Abstimmungen in Moutier, Belprahon und Sorvilier ist diese Aufgabe nun erfüllt. Die Versammlung wurde offiziell aufgelöst.

  • 150 Jahre Reclam-Bücher

    Mit Goethes Faust erschien 1867 die erste Nummer eines Reclam-Buches. Heute, 150 Jahre später, sind sie aus den Schulzimmern nicht mehr wegzudenken.