«Tagesschau» vom 13.11.2015

Beiträge

  • Asylgesuche in der Schweiz sprunghaft angestiegen

    In der Schweiz nimmt die Zahl der Asylgesuche laufend zu. Trotzdem will der Bundesrat vorläufig keinen Sonderstab einsetzen. Dennoch will man vorbereitet sein, wenn noch mehr Flüchtlinge kommen. Einschätzungen von Bundeshaus-Redaktor Hanspeter Trütsch

  • Flüchtlingskrise auch Herausforderung für deutsche Schulen

    In Deutschland werden bis Ende Jahr 300‘000 Flüchtlingskinder leben, die alle eine Schule besuchen müssen. Dazu bräuchte es bis Ende Jahr 20‘000 zusätzliche Lehrkräfte.

  • Beirut am Tag nach den Anschlägen

    Am Tag nach den Anschlägen in Beirut ist das Ausmass der Zerstörung sichtbar. Bei den Anschlägen kamen 43 Menschen ums Leben, 239 wurden verletzt. Einschätzungen von Nahost-Korrespondent Pascal Weber

  • Peschmerga-Kämpfer erobern irakische Stadt Sindschar zurück

    Im Sommer 2014 hatte die Terror-Miliz IS die nordirakische Stadt Sindschar überrannt und Zehntausende Jesiden getötet oder vertrieben. In einer gross angelegten Aktion haben die kurdischen Peschmerga-Kämpfer die strategisch wichtige Stadt zurück erobert. Einschätzungen von Nahost-Korrespondent Pascal Weber

  • Britischer IS-Kämpfer Jihadi John vermutlich getötet

    Der Londoner Mohammed Emwazi, bekannt als Jihadi John, gilt als IS-Aushängeschild bei der Anwerbung von Dschihadisten im Westen. Bei einem gezielten US-Angriff in Syrien soll er getötet worden sein.

  • Bauern rechnen mit rückläufigen Erträgen

    Das Einkommen der Bauern dürfte dieses Jahr sinken. Dies einerseits wegen sinkender Milch- und Fleischpreise, anderseits auch wegen Ernte-Ausfällen.

  • Wasserkraftwerke leiden unter anhaltender Trockenheit

    Bei vielen kleineren Wasserkraftwerken stehen derzeit die Turbinen still. Schuld daran ist die anhaltende Trockenheit.

  • Wie zwei Raumfahrtpioniere die Fahrt zum Mond erlebten

    Alexej Leonov war 1965 der erste Mensch, der im Weltraum seine Raumkapsel verliess. Der Amerikaner Buzz Aldrin war nach Neil Armstrong der zweite Mann auf dem Mond. Die beiden heute über 80-jährigen Männer erzählten in Lausanne von ihren Erfahrungen.