«Tagesschau» vom 14.7.2015

Beiträge

  • Historische Einigung im Atomstreit mit Iran

    Der Streit um das iranische Atomprogramm ist Geschichte. Iran hat sich in der Nacht mit den fünf Uno-Vetomächten und Deutschland geeinigt. Die Reaktionen in Washington und Teheran sind positiv, jene aus Israel überhaupt nicht. Zudem schätzt ein Experte der ETH Zürich die Bedeutung des Abkommens ein. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondenten Peter Düggeli in Washington und Ben Huwyler in Tel Aviv

  • Widerstand und offene Fragen nach Griechenland-Einigung

    12 Milliarden Euro braucht Griechenland noch bevor das beschlossene Hilfspaket greifen kann. Doch wer diesen Überbrückungskredit gewähren soll, ist unklar. Zudem wächst die Kritik. Von einem politischen Minenfeld ist in Athen die Rede.

  • Sexualkunde kommt nicht vors Volk

    Die Volksinitiative, die den Sexualkunde-Unterricht an Kindergärten und Schulen thematisierte, ist überraschend zurückgezogen worden. Das Volksbegehren habe seinen Zweck schon vor der Abstimmung erfüllt, erklären die Initianten.

  • Nachricht Inland

  • Zermatt feiert sein «Horu»

    Heute vor 150 Jahren hat eine Bergtruppe das Matterhorn im Wallis zum ersten Mal erklommen. Die dramatische Erstbesteigung machte Zermatt und seinen Hausberg weltberühmt. Eine Lichterkette zeichnet die Erstbesteiger-Route nach.

  • Tour de France geht in die Berge

    Nach dem gestrigen Ruhetag ging die Tour de France heute richtig happig weiter. Die 10. Etappe endete mit dem Aufstieg zum Col de la Pierre Saint-Martin und damit mit einem ersten richtigen Bergpreis. Grosser Gewinner ist der Brite Chris Froome.

  • Pluto in Nahaufnahme

    Der Zwergplanet Pluto hat erstmals Besuch von der Erde bekommen. Die Sonde New Horizons sei erstmals am Pluto vorbeigeflogen, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Das erlösende Signal, das den Vorbeiflug offiziell bestätigen soll, fehlt noch.