«Tagesschau» vom 10.4.2013

Beiträge

  • Luxemburg lockert das Bankgeheimnis

    Der kleine, reiche EU-Staat will ab 2015 den automatischen Informationsaustausch einführen – das Land beugt sich damit dem zunehmenden politischen Druck. Dazu Einschätzungen von EU-Korrespondent Jonas Projer.

  • Die letzten Bastionen wanken

    Die letzten Verbündeten der Schweiz in Sachen Bankgeheimnis kippen – was das für die Schweiz bedeutet, wollten unsere Rundschau-Kollegen von Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf wissen.

  • Paukenschlag bei der Bank Julius Bär

    Die Aktionäre der Privatbank sagten „Nein“ zu Lohn und Boni der Chefetage und lehnten an der Generalversammlung den Vergütungsbericht ab – eine Premiere in der Schweiz.

  • Nachrichten Inland

  • Bio boomt

    Biologische Lebensmittel sind beliebt in der Schweiz. So beliebt, dass ein Viertel der Bio-Rohstoffe aus dem Ausland importiert werden müssen.

  • Budget-Debatte in den USA

    Präsident Obama hat seine neusten Kürzungsvorschläge präsentiert: 3.8 Billionen Dollar sollen im nächsten Jahr gespart werden. Danach die Einschätzung von USA-Korrespondent Arthur Honegger.

  • Hollandes Konsequenzen aus dem Fall Cahuzac

    Der französische Präsident Hollande will alles unternehmen, um künftige Regierungskrisen wegen eines Schwarzgeld-Kontos eines Ministers zu vermeiden und hat zu diesem Zweck eine Reihe von Massnahmen präsentiert.

  • Kurznachrichten Ausland

  • Patienten-Uni in der Schweiz

    Damit Patienten beim Arzt die richtigen Fragen stellen können, braucht es Wissen. Dieses will die Schweizer Patienten-Universität vermitteln. Die Vorlesungen starten Anfang Mai in Zürich.

  • Prunkvoller Palais in Wien

    Obwohl das Liechtensteiner Budget tiefrot ist, hat es 120 Millionen Franken in sein Palais in Wien gesteckt. Gestern Abend war Wiedereröffnung.