«Tagesschau» vom 17.11.2015

Beiträge

  • Frankreich bittet um Beistand

    Nach den Anschlägen in Paris hat Frankreich die EU-Staaten um Beistand gebeten, auch militärischen. Seit Bestehen der europäischen Union, tritt der Bündnisfall zum ersten Mal ein. Der Entscheid zugunsten Frankreichs fiel einstimmig aus. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Sebastian Ramspeck aus Brüssel.

  • Fieberhafte Suche nach dem Täter

    Im Zusammenhang mit den Terroranschlägen von Paris wird immer noch fieberhaft nach dem einzigen überlebenden Täter gefahndet. Eine mögliche Spur ist das dritte Täterauto, das die Polizei in Paris gefunden hat.

  • Frankreich zwischen Freiheit und Sicherheit

    Frankreichs Präsident Hollande fordert als Reaktion auf den Terror scharfe Massnahmen, wie zum Beispiel die Aberkennung der Staatsbürgerschaft. Damit stösst er vielen Sozialisten vor den Kopf.

  • Fussballspiele im Schatten des Terrors

    Das Länderspiel Deutschland gegen die Niederlande wurde in letzter Minute abgesagt, das Stadion in Hannover evakuiert. Zum ersten Mal seit Freitag steht die Mannschaft von Frankreich heute wieder auf dem Feld, in London gegen England.

  • Kopfgeld von 50 Millionen Dollar

    Russland hat bekannt gegeben, dass der Absturz des russischen Flugzeugs über dem Sinai ein Terrorakt war. Eine Bombe an Bord hatte die Maschine explodieren lassen. 50 Millionen Dollar hat das Land für Hinweise zur Täterschaft ausgesetzt. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Christoph Franzen aus Moskau.

  • Hohe Anforderungen an den neuen Datenschützer

    In den nächsten Tagen ernennt der Bundesrat den Nachfolger des Datenschutzbeauftragten Hans-Peter Thür. Der Neue wird hohen Anforderungen gewachsen sein müssen, schliesslich soll er mehr Macht erhalten.

  • Der Bundesrat zur Abschaffung der Heiratsstrafe

    Ende Februar wird über die Abschaffung der sogenannten Heiratsstrafe abgestimmt. Der Bundesrat befürwortet dies eigentlich. Doch weil beide Räte die Initiative ablehnen, muss er im Hinblick auf die Volksabstimmung die Nein-Parole vertreten.

  • Argumente für eine zweite Gotthardröhre

    Um bei der Gotthardtunnel-Sanierung den Autoverkehr umleiten zu können, ist die Parlamentsmehrheit für eine zweite Röhre. Doch Umweltverbände und Alpenschützer protestieren. Heute haben die Befürworter ihre Argumente präsentiert.

  • Fatale Folgen der Erderwärmung für Inselstaaten

    Trotz der tragischen Ereignisse des Wochenendes in Paris, findet dort Ende Monat die UNO-Klima-Konferenz statt. Wie wichtig ein verbindlicher Beschluss für manche Inselstaaten im Pazifik ist, zeigt die Reportage aus Fidschi.

  • Ausstellung über das «Basler Dybli»

    In Wil wird dieses Jahr der 170. Geburtstag des bekannten „Basler Dyblis“ mit einer Ausstellung gefeiert. Die Basler Taube ist die erste mehrfarbig gedruckte Briefmarke der Welt und heute etwa 100‘000 Franken wert.