«Tagesschau» vom 19.10.2013

Beiträge

  • Ämterverbot für Berlusconi

    Nach dem rechtskräftigen Urteil wegen Steuerbetrugs wird dem ehemaligen italienischen Premierminister nun auch ein zweijähriges Ämterverbot auferlegt. Berlusconi muss nun seinen Ausschluss aus dem Parlament befürchten. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Philipp Zahn.

  • Demonstrieren gegen das Sparen

    In Italien haben 70'000 Menschen gegen die Sparmassnahmen der Regierung Letta demonstriert. Am Rande kam es zu einzelnen Scharmützeln.

  • Familieninitiative stösst auf Zustimmung

    Die Familieninitiative der SVP würde im Moment angenommen. Das hat die SRG-Trend-Umfrage zu den Abstimmungen vom 24. November gezeigt. Gerade die Wählerschaft der FDP und SP unterstützen das Anliegen, obwohl die Parteien offiziell dagegen sind.

  • E-Mail-Flut für Menschenrechte

    Zurzeit handelt die Schweiz ein Freihandelskommen mit China aus. Die Einhaltung von Menschenrechten wird dabei jedoch nicht besprochen. Die Organisation Solidar Suisse hat Parlamentarier deshalb mit Massenmails eingedeckt, um auf das Problem aufmerksam zu machen.

  • Grüner Neustart in Deutschland

    Für die deutschen Grünen liefen die Bundestagswahlen nicht wie erwünscht. Die Partei hat deshalb teilweise ihre Parteispitze erneuert und bereitet den Weg für andere Regierungspartner ausser der SPD vor.

  • Nachrichten Ausland

  • Wahlen in Luxemburg

    Seit 18 Jahren ist Jean-Claude Juncker Premierminister in Luxemburg. Für den auch als Mr. Euro bekannten Politiker könnte es bei der anstehenden Wiederwahl jedoch eng werden.

  • Kind ohne Eltern

    Die griechische Polizei hat in einem Roma-Lager ein Kind aufgegriffen, das keinerlei verwandtschaftlichen Beziehungen zu den angeblichen Eltern hat. Es wird vermutet, dass das Mädchen Opfer eines Kinderhändlerrings geworden ist.

  • Melnitz und der Aargau

    Im Roman Melnitz wird das Leben der jüdischen Familie Meijer nacherzählt. Dieser nimmt grossen Bezug auf die aargauischen Gemeinden Lengnau und Endingen. Ganz in der Nähe davon wird die Familienhistorie nun erstmals auf die Bühne gebracht.

  • Phantomtor in der Bundesliga

    Zögernd gibt der Schiedsrichter das Kopfballtor von Bayer Leverkusens Stürmer Kiessling. Denn obwohl der Ball klar neben dem Tor vorbeiging, bleibt das Leder dennoch im Tor drin liegen. Nun rätselt Fussballdeutschland über das Phantomtor.