«Tagesschau» vom 22.10.2017

Beiträge

  • Bilanz zur Halbzeit der Legislatur

    Die Schweizerische Depeschenagentur hat zur Halbzeit alle Allianzen im Nationalrat in über 2000 Abstimmungen ausgewertet. Fazit: Die rechtsbürgerliche Mehrheit funktioniert wenig oft, als von manchen prognostiziert. Eine Analyse.

  • Mugabes Wahl zum WHO-Botschafter empört

    Nur vier Tage nach der Wahl des umstrittenen Präsidenten Simbabwes, Robert Mugabe, zum Boschafter der Weltgesundheitsorganisation hat die WHO die Ernennung wieder zurückgezogen.

  • Abe steuer auf Wahlsieg in Japan zu

    Ersten Prognosen zufolge haben Shinzo Abe und seine Liberaldemokratische Partei (LDP) gute Chancen, die Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament zu erhalten.

  • Nachrichten Ausland

  • Game-Designer in der Schweiz

    In der Schweiz wächst eine kleine, aber lebendige Spielentwickler-Branche heran. Im internationalen Vergleich geniesst sie bereits einen guten Namen. Von den USA und Japan ist sie allerdings noch weit entfernt.

  • Young Boys gewinnen gegen Luzern

    Die Berner haben in Luzern drei Punkte geholt. Sie erzielten ein 1:0 auswärts gegen den FC Luzern.

  • Nachrichten Sport

  • Fussballerinnen verlieren in Japan

    Das Schweizer Frauenfussball-Nationalteam ist in einem Testspiel in Nagano gegen Japan mit 0:2 unterlegen.

  • Rückschlag für Lüthi

    In der Moto-2-Weltmeisterschaft ist Tom Lüthi die Aufholjagd auf den WM-Leader nicht gelungen. Im Warm-Up zum GP von Australien stürzte er schwer. Im Rennen selbst lief es nicht besser.

  • Nischenprodukt Schweizer Zucht-Wild

    Ein grosser Teil, 70 Prozent, des in der Schweiz konsumierten Wildfleisches kommt aus dem Ausland. Der Rest stammt mehrheitlich aus Schweizer Jagd und nur ein kleiner Teil aus Zucht. Die Hintergründe.